Meditation
Wie und wofür?

 
 
 

Meditation und Achtsamkeitstraining ist mal wieder in aller Munde und du willst wissen was dahinter steckt? Dann helfen wir dir gerne weiter! Was bedeutet also Achtsamkeitstraining?

Achtsamkeit wurde vom englischen Begriff "mindfulness" übersetzt und bedeutet, dass du im aktuellen Moment präsent bist und nicht in die Vergangenheit zurück blickst oder in die Zukunft nach vorne schaust. Oft machen wir uns Gedanken über Dinge, die wir im aktuellen Moment nicht kontrollieren können- wie oft hast du dich schon über Stau aufgeregt, obwohl du weißt dass du daran nichts ändern kannst? Du kannst den Stau nicht wegzaubern und jetzt hast du die  Wahl- regst du dich darüber auf oder versuchst aus dem aktuellen Moment das Beste zu machen?

Achtsamkeit ist die Fähigkeit, sich auf den aktuellen Moment konzentrieren zu können und Ablenkungen abblocken zu können. Wenn du weniger Stress, Anspannung und Nervösität und mehr Zeit, Kraft und Lebensfreude haben möchtest, dann solltest du diese Fähigkeit trainieren. Das bekannteste und effizienteste Mittel um Achtsamkeit zu trainieren ist die Meditation.

 
 
 
 

Die Meditation ist ein Tool, dass du sehr einfach und schnell erlernen kannst. Du bist dabei komplett frei- vor allem bei der Dauer. Du kannst mit 1 Minute anfangen und dich dann nach Lust und Laune steigern. Wie du meditierst? Ganz einfach:

Beim Meditieren atmest du bewusst ein und aus und konzentrierst dich dabei auf deinen Atem. Versuche deine aufkommenden Gedanken schleifen zu lassen und dich immer wieder auf deinen Atem zu konzentrieren. Wenn du möchtest, kannst du an etwas denken, dass dir ein gutes Gefühl gibt oder du denkst an die Dinge und Menschen in deinem Leben, für die du dankbar bist. Während du ein- und ausatmest wirst du merken, wie du immer weiter entspannst und dich deine Gedanken und Sorgen nicht mehr im Griff haben, weil du dich bewusst auf deinen Atem fokussierst.

Vielen hilft es bei der Meditation ihre Augen zu schließen und sich bequem hinzusetzen- diese Sachen sind dir aber komplett überlassen. Probiere aus, was sich für dich am besten anfühlt und nutze deine eigene, ganz persönliche Variante.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie Meditation sowohl deine körperliche und geistige Leistung steigert, dann schau doch hier vorbei: https://dieringe.com/ein-plaedoyer-fuer-die-meditation/