Sit-ups die schlechteste Bauchübung der Welt?! Warum du sie vermeiden solltest!

 

Lesezeit 4 Min.

 
 
 

Sind Sit-Ups keine effiziente Bauchübung?

Der Sit-Up ist wohl die populärste Übung für unsere Bauchmuskeln. Jeder kennt sie, macht sie und predigt sie. Jedoch müssen sie als wenig effizient für unsere Bauchmuskelkräftigung angesehen werden. Während der gesamten Ausführung des Sit-Ups leisten schon bei untrainierten Sportlern die kräftigen Hüftbeuger (m. ilipsoas) die meiste Arbeit. Die Hüftbeuger sind die Muskeln, die für das Kippen des Beckens hauptverantwortlich sind. Im folgenden Bild siehst du wo dieser starke und unscheinbare Muskel liegt.

 
 
 
 

In diesem Videos siehst du wie der Hüftbeuger (m. iliopsoas) verantwortlich für die Beckenkippung ist.

Wie wir sehen, übernimmt der Hüftbeuger die Arbeit beim Aufrichten des Oberkörpers. Die Bauchmuskulatur wird lediglich gebraucht, um anfangs die Brust einzurollen. Somit ist der Sit-Up ganz klar eine Übung, welche an erster Stelle die Muskulatur der Hüfte trainiert.

 
 

Verhängnissvolle Konsequenzen der Sit-Ups:

In den meisten Sportarten ist der Sit-Up eine beliebte "Bauchübung", die oft in das Training zusätzlich eingebaut wird. Dies kann jedoch zum Verhängnis werden, wenn beispielsweise Fußballer, Handballer oder Basketballer mit Sit-Ups vermeintlich ihre Bauchmuskeln trainieren wollen. Sie trainieren stattdessen ihre ohnehin sehr stark vom Laufen und Rennen beanspruchte Hüftbeugemuskulatur. Die Folge ist eine ungleiche Entwicklung der Hüftmuskulatur, mit dem Resultat einer veränderten Becken- und Wirbelsäulenstatik. Die Sportler trainieren sich so in einen verletzungsträchtigen Teufelskreis, indem sich Fehlhaltungen, Rückenschmerzen und Hüftprobleme bilden können.

 
 
 
 

Wie sollte ich meine Bauchmuskulatur stattdessen trainieren?

Um die Bauchmuskulatur richtig zu trainieren, müssen wir uns anschauen, welche Aufgaben diese Muskulatur übernimmt. Die Bauchmuskulatur ist eine Fixationsmuskulatur, sie stabilisiert, fixiert und schützt unseren Rumpf, sowie die Wirbelsäule. Dem zu Folge benötigen wir Übungen, bei denen die Muskulatur genau diesen Aufgaben nachkommt, um sie funktional und effektiv zu trainieren.

Alle Körpergewichtsübungen erfordern eine festen und fixierten Rumpf und die Bauchmuskulatur ist bei diesen Übungen dauerhaft unter Spannung und arbeitet. Je komplexer und anspruchvoller die Übungen werden, desto wichtiger wird die stabilisierende und fixierende Funktion der Bauchmuskulatur.

Beispiele für anspruchvolle Körpergewichtsübungen, die die Bauchmuskulatur enorm beanspruchen findet ihr hier:

 
 
 
 
 
 

Du hast Interesse am Ringtraining? Dann achte darauf, dass du mit einem Plan trainierst, der sich progressiv steigert und deinen Körper ausgewogen fördert. So kannst du dir sicher sein, dass deine Muskulatur stärker wird und dein Wohlbefinden wächst. Wenn du noch auf der Suche nach einem passenden Trainingsplan bist, mit dem du deine Bauchmuskulatur optimal trainieren kannst, dann schau mal bei unserem Trainingsprogramm vorbei.