Warm Up Zirkel 1

 
 
 

Die Übungen

 
 
 

Die Übungen

 

Das Ziel

Der Warm-Up Zirkel 1 legt den Fokus primär auf dein Schultergelenk und deine Schultermuskulatur. Im Ring-Schwimmer bewegst du deine Schulter im größtmöglichen Bewegungsradius und bereitest dich somit perfekt auf alle Zug- und Drückübungen vor, die dich in deinem anschließenden Training erwarten. Die Ring-Vorbeuge ist neben dem Erwärmungsprozess hilfreich, um an deiner Überkopfbeweglichkeit zu arbeiten. Diese benötigst du, wenn du beispielsweise einen geraden Handstand lernen möchtest. Beide Übungen dienen auch super, um sie gelegentlich im Alltag, beispielsweise nach einer langen Sitzeinheit, einzubauen. So beugst du Haltungsschäden und Verspannungen vor.

 

Der Fokus

Der Ring-Schwimmer ist eine Übung die zu Beginn mit wenig Intensität ausgeübt werden sollte. Die Intensität verringerst du, indem du dich aufrechter hinstellst, sprich Schritte nach vorne gehst. Probiere beim Ring-Schwimmer immer den größtmöglichen Bewegungsradius zu nutzen, um die volle Beweglichkeit deines Gelenks zu aktivieren. 

Die Ring-Vorbeuge erwärmt nicht nur unseren Schultergürtel, sondern auch unseren unteren Rücken, sowie die Beinrückseite. Solltest du ein zu starkes Ziehen in der Beinrückseite bzw. in der Knieregion spüren, versuche deine Knie leicht zu beugen und so die Spannung zu nehmen. Arbeite dich immer langsam und bewusst in die Dehnung hinein und versuche dabei die Streckung im Rücken nicht zu verlieren.

 

Du hast eine private, persönliche oder diskrete Frage zu deinem Training, die du nicht mit der Community teilen willst. Dann schreibe uns hier im Kontaktformular.

 
 

Schreibe einen Kommentar